Menü

Unser Unternehmen

Der Unternehmensverband Boehringer Ingelheim zählt weltweit zu den 20 führenden Pharmaunternehmen. Mit Hauptsitz in Ingelheim, Deutschland, ist Boehringer Ingelheim weltweit mit 146 verbundenen Unternehmen vertreten und beschäftigt insgesamt mehr als 47.700 Mitarbeiter. Die Schwerpunkte des 1885 gegründeten Unternehmens in Familienbesitz liegen in der Forschung, Entwicklung, Produktion sowie im Marketing neuer Medikament mit hohem therapeutischem Nutzen für die Humanmedizin sowie die Tiergesundheit.

Im Bereich Humanmedizin hat Boehringer Ingelheim Präparate zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege, des Herz-Kreislauf-Systems, des zentralen Nervensystems sowie von Stoffwechsel-, Infektions-, und Krebserkrankungen im Portfolio.

Durchschnittliche Zahl der Mitarbeiter nach Regionen 2014 2013 Veränderung
Nord- und Südamerika 14.033 15.038 –6,7 %
Europa 23.771 22.905 +3,8 %
Asien, Australien, Afrika (AAA) 9.939 9.549 +4,1 %
47.743 47.492 +0,5 %

Auf einen Blick

Werte in Mio. EUR,
soweit nicht anders vermerkt
2014 2013 Veränderung
Umsatzerlöse 13.317 14.065 –5 %
Forschung und Entwicklung 2.654 2.743 –3 %
Personalaufwand 4.116 4.071 +1 %
Durchschnittliche Zahl der Mitarbeiter 47.743 47.492 +1 %
Betriebsergebnis 2.140 2.114 +1 %
– in % der Umsatzerlöse 16,1 % 15,0 %
Jahresüberschuss 1.047 1.324 –21 %
– in % der Umsatzerlöse 7,9 % 9,4 %
Konzerneigenkapital 8.111 7.122 +14 %
Eigenkapitalrendite 14,7 % 21,4 %
Cashflow 1.850 2.129 –13 %
Investitionen in Sachanlagen 548 558 –2 %
Abschreibungen auf Sachanlagen 449 640 –30 %
Umsatz nach Regionen
(IN MIO. EUR)
2014 2013 Veränderung
Nord- und Südamerika 5.937 6.411 –7,4 %
Europa 4.081 4.267 –4,4 %
Asien, Australien, Afrika (AAA) 3.299 3.387 –2,6 %
Umsatz nach Geschäften
(IN MIO. EUR)
2014 2013 Veränderung
Verschreibungspflichtige Medikamente 10.101 10.891 –7,3 %
Selbstmedikation 1.437 1.473 –2,5 %
Tiergesundheit 1.130 1.070 +5,6 %
Biopharmazeutika 501 449 +11,5 %
Industriekunden und
sonstige Umsatzerlöse
148 182 –18,6 %

Verschreibungspflichtige
Medikamente

10,1Mrd. Eur (–7,3 %)

Die vier umsatzstärksten Produkte

Umsatz
(in MIO. EUR)
2014 Veränderung
SPIRIVA® 3.237 –8,9 %
PRADAXA® 1.198 –0,7 %
MICARDIS® 1.088 –20,8 %
COMBIVENT® 563 –20,7 %

SELBSTMEDIKATION

1,4Mrd. Eur (–2,5 %)

Die vier umsatzstärksten Produkte

Umsatz
(in MIO. EUR)
2014 Veränderung
BUSCOPAN® 222 +8,3 %
DULCOLAX® 200 +4,7 %
MUCOSOLVAN® 162 –12,0 %
PHARMATON® 136 –2,2 %

TIERGESUNDHEIT

1,1Mrd. Eur (+5,6 %)

Die vier umsatzstärksten Produkte

Umsatz
(in MIO. EUR)
2014 Veränderung
INGELVAC CIRCOFLEX® 260 +0,2 %
METACAM® 93 +3,9 %
INGELVAC® PRRS 74 –6,9 %
DURAMUNE® 69 +32,3 %

Weltweit

Nord- und Südamerika

5.937 Mio. EUR
(–7,4 %)

Die Region Nord- und Südamerika stellt mit einem Anteil von 44 % am Gesamtumsatz weiterhin den wichtigsten Absatzmarkt von Boehringer Ingelheim dar. Die USA ist mit 4.638 Millionen Euro Hauptumsatzträger.

Europa


4.081 Mio. EUR
(–4,4 %)

Auf die Region Europa entfielen 31 % des Gesamtumsatzes. Mit 912 Millionen Euro ist Deutschland der Hauptabsatzmarkt.

Asien,
Australien,
Afrika (AAA)

3.299 Mio. EUR
(–2,6 %)

Der Anteil am Gesamtumsatz liegt in der Region AAA bei 25 %. Japan ist mit 1.736 Millionen Euro Hauptumsatzträger.

FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

Der Schwerpunkt von Boehringer Ingelheim liegt in der Forschung und Entwicklung von innovativen Medikamenten und Therapien. Innovation ist daher entscheidend für die Zukunft des Unternehmens.

Boehringer Ingelheim betreibt große Forschungs- und Entwicklungszentren unter anderem in Deutschland (Biberach), den USA (Ridgefield) und Österreich (Wien).

Das Unternehmen setzt jedoch nicht nur auf eigene Forschung und Entwicklung, sondern auch auf ein internationales Netzwerk von Kooperationspartnern aus dem akademischen, gemeinnützigen und industriellen Bereich.

Forschung und Entwicklung 2014 2013
Aufwendungen gesamt in Mio. EUR 2.654 2.743
– in % der Umsatzerlöse 19,9 19,5
Aufwendungen für verschreibungspflichtige Medikamente in Mio. EUR 2.333 2.444
– in % der Umsatzerlöse mit verschreibungspflichtigen Medikamenten 23,1 22,4
Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter 8.104 7.741
Sachanlageninvestitionen in Mio. EUR
(ohne Investitionen in Infrastruktur)
78 114
Nach oben